Ko- und Auftragsproduktionen

SRF DOK

Abenteuer New York - Schweizer im Big Apple


Loading the player ...
SPIEGEL TV

Sender:
SRF

Sendeplatz:
SRF DOK

Sendedatum:
Teil 1: 07.08.2015
Teil 2: 14.08.2015
Teil 3: 21.08.2015

Regie:
Gerrit Joens-Anders


New York – die vielleicht legendärste Stadt der Welt. Voller Energie und Inspiration, aber eben auch laut, hektisch und chaotisch. Die Metropole zwischen Hudson und East River ist wie ein Rausch und für jeden Neuankömmling eine riesige Herausforderung.

Wir begleiten fünf Schweizer und Schweizerinnen, die den großen Schritt gewagt haben. Sie sind nach New York gezogen, um sich dort ein neues Leben aufzubauen.

Da ist Daniela. Die Unternehmerin aus Zürich hat sich erst in den Musiker Neal Sugerman und dann in dessen Heimatstadt New York verliebt. Nun lebt sie mit ihm und ihren beiden Kindern im New Yorker Stadtteil Queens und versucht dort, ihr eigenes Bratwurst-Business zu etablieren.
Auch Uhrmacher Harri ist der Liebe wegen nach NYC gegangen. Der 55-Jährige betreibt in Manhattan seit vielen Jahren erfolgreich sein Swiss-Watch-Repair-Center. In der Freizeit frönt er dem Fliegen und Motorradfahren, Hobbys, die ihm sein beruflicher Erfolg ermöglicht.
Eine weitere starke Frau, die im „Big Apple“ ihr Glück gefunden hat, ist Christina. Die Juristin hat es in die oberste Etage der Credit Suisse geschafft – und ist vor kurzem Mutter geworden. Eine neue, wunderbare Herausforderung für die Karrierefrau und ihren amerikanischen Ehemann.
Möbeldesigner Patrick ist der Inbegriff des neuen „Brooklyn“. Er zog her, als es noch nicht angesagt war. Beinahe 20 Jahre sind seitdem vergangen. Seine Designermöbel aus Holz und Beton sind alles Einzelstücke, seine Kunden entsprechend wohlhabend. Einige von ihnen „sammeln“ Patricks Kunststücke mittlerweile regelrecht.
Und auch Anna, die selbständige Mode-Stylistin aus Bern, hat das Zeug dazu, in New York groß rauszukommen. Nach einer anstrengenden Festanstellung in einer Werbeagentur geht sie nun ihren eigenen Weg. Zusammen mit ihrer besten Freundin Yesh, ebenfalls aus der Schweiz, plant sie eine eigene Tunika-Linie. Den Proto-Typen gibt es schon. Mit Hilfe ihrer Kontakte aus der Modebranche will Anna das Produkt nun endlich promoten.

Bildergalerie

Wenn man es in der teuersten Metropole der Welt schaffen will, muss man dafür kämpfen und hart arbeiten. Vieles, was man in der Schweiz als selbstverständlich ansieht, ist hier oft unerreichbar schwer. Doch die Anstrengung lohnt sich. Nicht umsonst, heißt es: Wer sich in New York durchgekämpft hat, schafft es überall. Auf der anderen Seite bietet die Stadt demjenigen, der es wirklich will, nach wie vor ungeahnte Chancen. Und plötzlich öffnen sich Türen, die woanders verschlossen blieben.

Was treibt die Schweizer in New York an? Wie schlägt man sich durch in diesem Moloch? Wie sehr sind sie in ihrer europäischen Herkunft verwurzelt? Und was können die USA noch von der Schweiz lernen?

Rund 14.000 Schweizerinnen und Schweizer leben in der pulsierenden Millionenmetropole an der US-Ostküste – 6.000 Kilometer von der Heimat entfernt. Wir begleiten fünf von ihnen in drei Filmen durch den Alltag. Hautnah und lebendig, in einer der aufregendsten und faszinierensten Städte der Welt.